Druckwirkung im KTB-Bohrloch
Mit Experten unterwegs - im Bohrkernlager.
Der oberste Teil des Bohrstrangs sind der Rollenblock und der Kranhaken.

Ein neues Angebot an Führungen im GEO-Zentrum an der KTB ist “Mit Experten unterwegs”. Einmal monatlich nimmt Sie unser Geologe mit auf einen Rundgang durch die Umweltstation. “Mit Experten unterwegs” richtet sich an Menschen, die noch mehr über die Bohrung und die Geologie vor Ort wissen möchten. Am 29. Juli, am 26. August, am 23. September und am 21. Oktober 2020 können Sie diesen besonderen Rundgang jeweils um 14:00 Uhr erleben. “Mit Experten unterwegs” dauert etwa 90 Minuten. Ihre Kosten sind 10,00 €/Person.

Von unserem Geologen erfahren Sie, wie es zu der Bohrung kam, was man mit ihr erreichen wollte und warum sie gerade in Windischeschenbach ausgeführt wurde. Dabei richten wir den Blick auf die uralte Gebirgsbildung, welche zwei kleine Kontinente miteinander verschweißte, Erdbeben auslöste und die vorherige Landschaft völlig umgestaltete. Auch die Auswirkungen jüngerer Prozesse der Erdgeschichte werden zum Thema wie beispielsweise die Fränkische Linie als eine große Verwerfungslinie in der Region, die den Oberpfälzer Wald und das Fichtelgebirge immer wieder neu anhob und das ostbayerische Grenzgebirge so zu einem Mittelgebirge machte.

Bei diesem Rundgang erleben Sie auch das Bohrkernlager mit seinen unermesslichen wissenschaftlichen Schätzen. Es ist wahrlich eine beeindruckende “Bibliothek der Steine”, ein (fast) vollständiges Archiv der steinernen Erdgeschichte des Windischeschenbacher Untergrunds. Wir sprechen darüber, wie die Bohrproben gewonnen und aufbereitet werden und unser Geologe gibt Ihnen einen Eindruck von den Untersuchungsmethoden, mit denen man dem Probenmaterial Informationen entlockt.

Anschließend nehmen Sie den höchsten Landbohrturm der Erde über dem tiefsten Forschungsbohrloch der Erde ins Visier. Wir erläutern den Aufbau und die Arbeitsweise des Bohrturms ebenso wie die einzelnen Komponenten des Bohrgestänges. Welche Bedeutung haben Elevator, Spülungskopf und Mitnehmerstange? Was macht das Vertikalbohrsystem so einzigartig? Warum ist es nicht egal, welcher Bohrmeißel zum Einsatz kommt? Wie stabilisiert man ein kilometerlanges Bohrloch? Natürlich sprechen wir auch über den heutigen Nutzen der Bohrung als Tiefenlaboratorium.

Nach Ende der Führung haben Sie mit Ihrer Eintrittskarte selbstverständlich noch Zeit, sich auch noch in den weiteren Abteilungen des GEO-Zentrum an der KTB umzusehen. Werfen Sie doch auch einen Blick in die Ausstellung “Bodenschätze – die wertvolle Erde” oder lassen Sie sich in der “Geschichte der KTB” noch vom damals verantwortlichen Bundesforschungsminister oder vom zuständigen Chefbohringenieur ihre Sicht auf die Bohrung mitteilen.

Infos

Die Führung “Mit Experten unterwegs” dauert 1,5 Stunden und kostet 10,00 €/Person. Pro Führung können maximal 15 Personen teilnehmen. Melden Sie sich also am besten frühzeitig an unter 09681-400430 oder über info@geozentrum-ktb.de. Alle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.